Donnerstag, 30. September 2010

Rosa Welt

So, damit niemand Panik hat, dass ich mich wegen eines Klotzfußes hinter die Bahn geschmissen habe, kommt heute der neue Blogeintarg. Eigetnlich gab es Dienstag nichts spannendes zu erzählen und gestern ist es mir zu spät geworden.

In der Uni haben wir mittwochs so ein Projekt, dass sich Poster-Session nennt. Wir sollen eine Sache die wir mögen oder gut können vorstellen und mit dem Plakat über den Cappus laufen. Ich hab echt überlegt was ich für ein Thema nehme und bin bei "Bodybuling" gelandet. Immerhin mal was anderes.^^ Jetzt üben wir erst einmal Konversation und sind mittwochs mit Japanern zusammen und erzählen denen lustige Sachen. War echt amüsant.

Abends bin ich mit Katja nach Ikebukuro gefahren, damit wir ein Handy kaufen. Ich gehe übrigens nie mit Krücken und bin echt schnell unterwegs, mir tut nichts weh und will diese Schiene möglichst schnell loswerden. Aber bei dem Regenwetter hier, muss ich leider immer mit ner Plastiktüte über dem Bein laufen. Die Japaner denken bestimmt, dass ich mir keine Schuhe leisten kann.
In Ikebukuro mussten wir dann eine Stunde auf Katjas Freund Tac warten. Natürlich haben wir die Zeit genutzt um uns über die Leute lustig zu machen (machen wir in Deutschland auch). Und da kam er: mein Traumprinz. Mit einer megagroßen Gürtelschnalle voll mit Bling-bling. Irre. Das hat stark von seinem ziemlich hässlichen Gesicht, lag an dem arroganten Ausdruck, abgelenkt. Er hat stilvolle Klamotten an und eine Dragonball-Frisur. Also schulterlange Haare die in alle Himmelsrichtungen gegelt wurden. Wir haben uns so über ihn lustig gemacht, dass er und sein noch hässlicherer Freund es als positive Aufmerksamkeit aufgenommen haben müssen. Wir wollen in Ruhe unsere Cheeseburger verdrücken, da sprechen sie uns an "Hallo!". Wir natürlich zurück gegrüsst. Da fragen sie uns ob wir Japanisch können. Blablabla. Wir sollen mit ihnen in die Kneipe und Spaß haben. Alles klar. Aber wir warten ja leider. Ob wir ein Handy haben. Nein, dass wollen wir gleichkaufen. Oh, danach sollten wir aber weggehen.
Uah. Gut wir sind sie erstmal losgeworden. Dann kommen sie auf einmal zurück und drücken Katja ihre Handynummern in die Hand. Ihr, nicht mir, das möchte ich hier nochmal betonen. Ich hab sogut wie nichts gesagt. Ich wollte nicht mit diesen metrosexuellen Gnomen reden.
Herrlich. Da haben wir Handynummern von Ekelkerlen bekommen.
Für die Leser, die die Großstadtkultur in Japan nicht so gut kennen: das waren Hosts. Kerle die Frauen zu Spaß animieren, auf deren Kosten trinken etc. und sich stündlich bezahlen lassen. Dafür hören sie zu, machen Komplimente, gehen allerdings nicht mit ihnen ins Bett. Manche sind furchtbar beliebt und verdienen pro Stunde garantiert um die 500€. Wir haben zwar schon darüber diskutiert in einen Hostclub zu gehen und uns das mal anzugucken, aber wenn die alle so eklig sind...Nein, danke.

Dann kam Tac und wir sind Prepaidhandys kaufen gegangen. Wir warten und der Informationstyp fragt was wir wollen uns zeigt uns dann ein Handy, dass es leider aber zur Zeit nur in Pink vorhanden ist. Yeah! Ich bin begeistert und Katja hätte schreien können.


Um es kurz zu machen, wir haben jetzt beide ein Prepaishandy in pink. Ich habe natürlich gleich mein Bling-Bling, welches ich selbstgebastelt hab rangebumselt und alles komplett auf Pink eingestellt. Japan schlägt voll zu.^^
Ich hab auch schon an dem Abend meine erste Mail, auf Kanji, geschrieben. Hier in Japan ist es eher üblich Mails als SMS zu schreiben. Unser Prepaidvertrag kostet 300 Yen für 30 Tage Flatrate Mail schreiben. Das ist voll günstig. Und dann pro Minute ca. 90 Yen. Und wir können mit unserem Highteckhandy sogar fernsehen. Kostenlos.
Die Mail ging an meine japanische Freundin, die praktischerweise an diesem Tag Geburtstag hatte. Super Überraschung.

Außer stundenlanger Regen ist hier nichts Spannendes passiert. Oh, doch: Ich hab meine ec-Karte für mein japanisches Konto bekommen - mit Winnieh Pooh und Tigger drauf. Ich bin zwar definitiv kein Pooh-Fan, aber wesentlich schicker als so ne olle Sparkassencard.

Kommentare:

  1. MWAHAHAHAHAAHAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH XD
    Ihr hättet ein Foto mit den Hosts machen sollen xDDD Ich würd die gerne auch auslachen :D

    Und Yvo wird langsam zum Mädchen ;)
    Schritt 1 waren die Sakura-Ohrringe von Kaho und Ruko, Schritt 2 jetzt pinku-Keitai und Blingbling xD wer weiß was dann ist wenn ich nach japan komm xDDDD
    vermiss dich trotzdem <3
    ach ja: Kannst du mit dem handy sms empfangen? ._.

    AntwortenLöschen
  2. Hosts? Soso. Klingt auch nach einer interessanten Geschäftsidee. So kann man das Schlüppiimperium vielleicht querfinanzieren.
    Ich meine, ich wäre auch mit 100 oder 200 Euro die Stunde zufrieden :D

    AntwortenLöschen
  3. IVo! Wo sind die FOTOS? Maaaaan, das kannst du uns doch nich vorenthalten! ;P

    AntwortenLöschen
  4. Tschuldigung. Die hätten bestimmt Geld für ein Foto verlangt oder mich anfassen wollen *uaaahhh* Das wäre der schlimmere Part gewesen.

    @ Katha: Empfangen ja, aber senden irgendwie noch nicht

    AntwortenLöschen
  5. naja wenn wir nochmal nach ikeburkuro fahren...DIE werden wir garantiert wiedersehen XD wenn wer wirklich nen foto haben will...ich hab ja die nummern XD könnt denen ja schreiben, wenn ihr wollt~
    sehr gelungener eintrag btw, ich hätts nicht besser beschreiben können :D

    AntwortenLöschen
  6. yeeeeeeeeeeah da kann ich dich jetzt mit sms zuspammen!!1 :D :D :D ;) <3

    AntwortenLöschen
  7. wuhuuuu pinkes handy is pinkuuuu <3<3<3
    :D
    großartig ey... als nächstes kaufst du dir rorikleidchen... oder klamotten bei LizLisa :D
    und und... poooooooohbär *O*
    so tollig ><

    AntwortenLöschen